Verfolgen Sie Ihren Weg zurück: HomeRechtInternationales Recht Rechtsanwalt Polen, polnisches Recht

Deutsch-polnische Kanzlei Rechtsanwalt Hamburg, Berlin, Polen

Zweisprachige Beratung und Vertretung im deutsch-polnischen Rechtsverkehr

----------

Wichtiger aktueller Hinweis: Derzeit ist in unserer Kanzlei kein Rechtsanwalt mit Kenntnissen im polnischen Recht bzw. der polnischen Sprache tätig, so dass wir keine Mandatsanfragen mit entsprechendem Bezug bearbeiten können. Sobald das deutsch-polnische Dezernat personell neu besetzt ist, finden Sie hier einen Hinweis.

----------

 

Als wirtschaftsrechtlich und international ausgerichtete Kanzlei pflegen wir besondere Beziehungen zu Mandanten in Deutschland und Polen. Insbesondere Unternehmen und vermögende Privatpersonen aus Deutschland und Polen beraten wir in allen Rechtsfragen mit deutsch-polnischem Bezug.

Selbstverständlich beraten wir sowohl in deutscher als auch in polnischer Sprache. Aufgrund dieser Zweisprachigkeit und der Kenntnis beider Rechtssysteme und Geschäftskulturen können wir als deutsch-polnische Kanzlei effiziente Unterstützung bei allen grenzüberschreitenden Problemen bieten. Sowohl in Deutschland als auch in Polen verfügen wir über ausgezeichnete Beziehungen zu Unternehmen, Behörden, Notariaten und kooperierenden Kanzleien.

Beratungsleistungen unserer Kanzlei im deutsch-polnischen Rechtsverkehr

Unsere Rechtsanwälte, Fachanwälte und Steuerberater beraten und vertreten Mandanten aus Deutschland und Polen unter anderem in den nachfolgenden Bereichen.  - Diese Zweisprachigkeit sowie die Kenntnis beider Rechtssysteme gewährleisten eine hochqualifizierte Unterstützung bei grenzüberschreitenden Problemen. 

Unsere Beratung erstreckt sich insbesondere auf folgende Bereiche: 

Der Rechtsanwalt im deutsch-polnischen Rechtsverkehr

Um als Rechtsanwalt Unternehmen oder auch Privatpersonen im deutsch-polnischen Rechtsverkehr effektiv beraten und vertreten zu können, muss über eine fundierte Ausbildung sowohl in Deutschland als auch in Polen verfügen, beide Sprachen perfekt beherrschen und über die erforderliche interkulturelle Kompetenz und Erfahrung verfügen.

Neben den Unterschieden im materiellen Recht muss der polnische Rechtsanwalt bzw. deutsche Rechtsanwalt, der grenzüberschreitend tätig ist, vor allem auch die Unterschiede in Effizienz und Erschwinglichkeit der Rechtsdurchsetzung kennen. So ist die Durchsetzung von Ansprüchen vor deutschen Gerichten oft effizienter, unbürokratischer und kostengünstiger als vor polnischen Gerichten. Außerdem kennt der polnische Rechtsanwalt vor polnischen Gerichten nicht die persönliche und unkomplizierte Kommunikation "auf Augenhöhe" zwischen Anwälten und Richtern. Sowohl deutsche als auch polnische Akteure im Wirtschaftsverkehr sollten daher stets prüfen, ob sie bei Verträgen die Anwendbarkeit des polnischen Rechts zugunsten des deutschen Rechts ausschließen.

Bei ROSE & PARTNER LLP. steht Rechtsanwältin Julita Gold dem Bereich Polen vor. Aufgewachsen in Polen und mit einer wirtschaftsrechtlich ausgerichteten juristischen Ausbildung an deutschen und polnischen Universitäten verfügt sie bereits seit Beginn ihrer anwaltlichen Tätigkeit über die Voraussetzungen für erfolgreiche Beratung und Vertretung im deutsch-polnischen Rechtsverkehr.

Hintergrund zu den deutsch-polnischen Wirtschaftsbeziehungen

Seit den Zeiten den polnischen Umbruchs in Polen und der wirtschaftlichen Öffnung des Landes haben sich Polen und Deutschland politisch wie wirtschaftlich angenähert, wie nie zuvor in ihrer beiderseitigen Geschichte. Heute wohnen weit über vier Millionen Polen bzw. Menschen polnischer Abstammung in Deutschland, besonders viele in Städten wie Berlin und Hamburg.

Für Polen ist Deutschland seit der politischen Öffnung wirtschaftlich der wichtigste Handelspartner. Der Warenaustausch zwischen beiden Ländern beträgt heute mehr als 70 Milliarden Euro jährlich.

Zahlreiche deutsche Unternehmer haben bereits in Polen Unternehmen gegründet, um Zugriff auf den dortigen Markt der Arbeitskräfte und Kunden zu erhalten. Und auch immer mehr polnische Unternehmer schauen sehen gute Perspektiven durch ein Engagement bei ihren westlichen Nachbarn.

Standort Polen

Seit über 20 Jahren ist Polen ein begehrter Investitionsstandort für deutsche Unternehmer. Das Investitionsvolumen betrug bis Ende 2013 insgesamt 20,9 Milliarden Euro. 2012 betrugen die deutschen Direktinvestitionen nach Polen 3,5 Milliarden Euro und damit 85 Prozent der Direktinvestitionen aus der gesamten EU. Bei der Mehrheit der deutschen Investitionen in Polen handelt es sich heute um Neugründungen.

Für die deutsche Wirtschaft hat sich Polen zu einem wichtigen Absatzmarkt entwickelt. Darüber hinaus ist Polen für deutsche Unternehmen als Standort für Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten von Bedeutung.

Standort Deutschland

Auch Deutschland ist für polnische Unternehmen ein bedeutender Standort. Existenzgründer und hoch qualifizierte Fachkräfte aus Polen sind sind heute in Deutschland gefragt wie nie zuvor.

Für polnische Unternehmen zeichnet sich der Standort Deutschland vor allem durch Rechtssicherheit, stabile wirtschaftliche Verhältnisse sowie Kriesenresistenz aus. Deutschland bietet damit hervorragende Anreize für Kooperationen und wirtschaftliche Verpflechtungen.

Vor diesem Hintergrund überrascht es nicht, dass die polnischen Direktinvestitionen nach Deutschland allein zwischen 2009 und 2011 von 117 Mio. Euro auf 414 Mio. Euro gestiegen sind.

 

Autor: Julita Gold

Kontakt

ROSE & PARTNER LLP.

BÜRO HAMBURG
Jungfernstieg 40
20354 Hamburg

Tel: 040 / 414 37 59 - 0
Fax: 040 / 414 37 59 - 10

hamburg@rosepartner.de



BÜRO BERLIN
Jägerstraße 59
10117 Berlin

Tel: 030 / 25 76 17 98 - 0
Fax: 030 / 257 617 98- 9

berlin@rosepartner.de