Rechtsanwältin Dr. Cécile Walzer führt das Dezernat Erbrecht im Berliner Kanzleisitz der ROSE & PARTNER LLP, und betreut sowohl Privatpersonen wie auch Unternehmen in allen Fragen des Erbrechts und der Unternehmensnachfolge.

Dr. Cécile WalzerRechtsanwältin
Mediatorin

Kein anderes Gebiet bietet mir als Rechtsanwalt so viele taktische und strategische Möglichkeiten wie das Erbrecht – sowohl bei der Gestaltung als auch beim Streit um das Erbe.

Expertise und Tätigkeit

Dr. Cécile Walzer leitet das Dezernat Erbrecht im Berliner Büro von ROSE & PARTNER. Sie betreut sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen in allen Fragen des Erbrechts und der Unternehmensnachfolge. Sie unterstützt unsere Mandanten sowohl bei der Gestaltung des eigenen Erbfalls, z.B. durch Testamente oder lebzeitige Vermögensverschiebungen, als auch bei der Abwicklung eines Erbfalls bzw. beim Erbstreit. In streitigen Auseinandersetzungen vertritt Rechtsanwältin Dr. Walzer sowohl Erben/Miterben als auch Pflichtteilsberechtigte, Vermächtnisnehmer oder Testamentsvollstrecker.

Dank ihrer wirtschaftsrechtlichen Kompetenz, internationalen Qualifikation und Mehrsprachigkeit kann sie auch komplexe Erbfälle mit Betriebsvermögen und/oder internationalem Bezug erfolgreich bearbeiten. Einer ihrer Schwerpunkte im internationalen Erbrecht liegt in der Planung, Gestaltung und Abwicklung von deutsch-französischen Erbfällen. Rechtsanwältin Dr. Walzer bearbeitet als deutsch-französische Anwältin alle Mandate mit Bezug zum französischen Recht. Sie verfügt über ein umfangreiches Netzwerk an französischen Notaren und Rechtsanwaltskollegen. Sie berät Ihre Mandanten je nach Bedarf sowohl in Deutscher als auch in Französischer Sprache. 

Darüber hinaus berät und unterstützt Frau Dr. Walzer Ihre Mandanten bei Fragen zum französischen Immobilienrecht. Sie begleitet Immobilienkäufe und Verkäufe in Zusammenarbeit mit Notaren vor Ort und berät auch zu allen übrigen Fragen des französischen Immobilienrechts. Unterstützung von Rechtsanwältin Dr. Walzer erhalten Sie auch bei Fragen zum Forderungseinzug und im Falle einer notwendigen Vollstreckung in Frankreich.

Werdegang

Cécile Walzer ist in Frankreich in der Nähe von Paris aufgewachsen. Nach dem französischen Abitur qualifizierte sie sich für den deutsch-französischen Studiengang der Rechtswissenschaften an der Universität Köln und der Pariser Sorbonne. Nach erfolgreichem 1. Staatsexamen (mit Prädikat) folgte eine rechtsvergleichende Promotion am Kölner Lehrstuhl für internationales und ausländisches Privatrecht. Erste praktische Erfahrungen im Erbrecht und Wirtschaftsrecht sammelte Rechtsanwältin Dr. Walzer bereits während einer promotionsbegleitenden Tätigkeit bei Freshfields Bruckhaus Deringer LLP, einer führenden und international tätigen Wirtschaftskanzlei.

Daneben war sie Lehrbeauftragte der Universität zu Köln für französische Rechtsterminologie. Die weitere erbrechtliche Spezialisierung von Dr. Cécile Walzer erfolgte im Referendariat bei entsprechend ausgerichteten Rechtsanwaltskanzleien und Notariaten. Weitere Erfahrungen sammelte sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der argentinischen Wirtschaftskanzlei in Buenos Aires. Auch nach der Rechtsanwaltszulassung blieb Dr. Cécile Walzer ihrer Ausrichtung im Erbrecht und Wirtschaftsrecht als Anwältin und Notarvertreterin treu und absolvierte neben ihrer beruflichen Tätigkeit erfolgreich den Fachanwaltslehrgang für Erbrecht in Berlin.

Privates

Wer als Anwalt die Interessen seiner Mandanten bedingungslos vertreten will, muss fachlich in der Lage sein, Kontrahenten im Ernstfall auch einmal „zum Tanz zu bitten“. Cécile Walzer beherrscht das nicht nur im Beruf, sondern auch in Ihrer Freizeit, die sie am liebsten im Tanzstudio verbringt. Die notwendigen Fertigkeiten dazu hat sie in einer zwölfjährigen Ballettausbildung erworben. Heute gehören auch Standard- und Lateintänze sowie Tango Argentino zu ihrem Repertoire. Und wenn Dr. Cécile Walzer ihr Kiez in Berlin-Kreuzberg einmal zu eng wird, packt sie ihren Ehemann und die drei Kinder in ihren alten VW-Bus und fährt zum Kräftetanken ins Grüne.

Daten

Studium der Rechtswissenschaften

  • Universität zu Köln
  • Deutsch französischer Magisterstudiengang Köln/ Paris I Panthéon Sorbonne

Referendariat

  • Köln (Staatsanwaltschaft, Zivilgericht, Uniklinik Köln)
  • Berlin (Rechtsanwaltskanzlei Büsing, Müffelmann & Theye)
  • Potsdam Babelsberg (UFA Film- und Fernsehproduktion)

Promotion

  • Rechtsvergleichende Promotion am Lehrstuhl für internationales und ausländisches Privatrecht an der Universität zu Köln
  • Forschungsaufenthalte an der Université Paris I Panthéon Sorbonne sowie an der Université Toulouse I Capitole

Dozententätigkeit

  • Lehrbeauftragte der Universität zu Köln für französische Rechtsterminologie

Fachanwaltslehrgang

  • (Erfolgreiche) Teilnahme am Fachanwaltslehrgang für Erbrecht

Vorherige berufliche Tätigkeiten

  • wissenschaftliche Mitarbeit bei Freshfields Bruckhaus Deringer in Köln und Berlin
  • Rechtsanwältin und Notarvertreterin bei Heuking Kühn Lüner Wojtek, Berlin
  • Rechtsanwältin bei Lindemann, Schwennicke und Partner, Berlin

Mitgliedschaften

  • Deutsche Vereinigung für Erbrecht und Vermögensnachfolge (DVEV)
  • Berliner Anwaltskammer

Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
  • Spanisch