Testamentsanfechtung - Beratungspaket

Prüfung und Beratung zum Festpreis

Viele Testamente sind unwirksam oder anfechtbar. Dennoch sind die Hürden hoch, wenn es darum geht, gegen eine unliebsame letztwillige Verfügung vorzugehen.

Bei der Erbrechtskanzlei ROSE & PARTNER verfügen wir über die Erfahrung aus vielen Hundert Erbfällen. Wir kennen alle denkbaren Unwirksamkeits- und Anfechtungsgründe und können sie sowohl im Erbscheinsverfahren vor dem Nachlassgericht als auch in der Erbfeststelungsklage vor den Landgerichten durchsetzen.

Für eine erste Prüfung und Einschätzung bieten wir unseren Mandanten folgendes Paket an:

  1. Prüfung der Sach- und Rechslage anhand eines umfassenden vom Mandanten ausgefüllten Fragebogens zum Sachverhalt
  2. Prüfung der Testamentsurkunde (Form und Inhalt)
  3. Persönliches Beratungsgespräch mit Rechtsanwalt Ralph Butenberg (Fachanwalt für Erbrecht) - telefonisch

Das Erstberatungspaket zur Testamentsanfechtung bieten wir Ihnen zum Festpreis in Höhe von 450,- Euro an.

Ablauf der Beratung

Wenn Sie Interesse an dem Beratungspaket haben, ist der Ablauf wie folgt:

  1. Schreiben Sie unverbindlich eine E-Mail mit dem Betreff "Testamentsanfechtung Erstberatungspaket" an Rechtsanwalt Ralph Butenberg: butenberg@rosepartner.de; alternativ können Sie die Unterlagen auch telefonisch bei unserem Sekretariat in Hamburg erfragen: 040-41437590.
  2. Sie erhalten von uns einen detaillierten Fragebogen zum Sachverhalt, eine Mandatsvereinbarung sowie weitere Erläuterungen
  3. Sie schicken uns den ausgefüllten Fragebogen, das Testament in Kopie sowie die unterschriebene Mandatsvereinbarung per Post, Fax oder Email zu.
  4. Prüfung: Fachanwalt Ralph Butenberg prüft die Sach- und Rechtslage, insbesondere die Erfolgsaussichten eines Vorgehens gegen das Testament
  5. Telefonat, Beratungsgespräch: Fachanwalt Ralph Butenberg ruft Sie zu Ihrem Wunschtermin an und bespricht mit Ihnen das Ergebnis seiner Prüfung, die Erfolgsaussichten sowie Ihre Fragen.

Wenn Sie im Großraum Hamburg, Berlin oder München wohnen, können wir Ihnen im Rahmen des Pakets in der Regel auch einen persönlichen Termin in einem unserer Büros anbieten.

Kontaktformular für unverbindliche Anfragen

Schildern Sie uns Ihr Anliegen und/oder lassen Sie sich zurückrufen.

Hiermit willige ich in die Verarbeitung meiner Daten gemäß der Datenschutzerklärung (Ziffer VIII.) ein. Die Daten werden zur Bearbeitung meiner Kontaktanfrage benötigt und nicht an Dritte weitergegeben. Diese Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch Erklärung gegenüber ROSE & PARTNER widerrufen.

Anschlussberatung und -vertretung

Soweit eine weitere Prüfung, z.B. von zusätzlichen Unterlagen wie frühere Testamente, ärztliche Gutachten gewünscht wird, oder Sie uns mit der gerichtlichen oder außergerichtlichen Durchsetzung Ihrer Ansprüche gegenüber anderen am Erbfall beteiligten Personen beauftragen wollen, stehen wir Ihnen zur Verfügung.

Die weitere Mandatsbearbeitung erfolgt jedoch nur aufgrund eines ausdrücklichen Auftrags von Ihnen und wird gemäß Rechtsanwaltsvergütungsgesetz oder nach Zeitaufwand abgerechnet. Hierüber wird eine gesonderte Vereinbarung geschlossen.

Gründe für eine Testamentsanfechtung

10 Beispiele für die Unwirksamkeit oder Anfechtbarkeit eines Testaments

  1. Missachtung von Formvorschriften - notariell oder eigenhändig
  2. Fälschung des Testaments
  3. Irrtum des Erblassers - z.B. bezüglich des Verhaltens eines Erben
  4. Schreibfehler des Erblassers
  5. Täuschung oder Bedrohung des Erblassers
  6. Testierunfähigkeit des Erblassers aufgrund einer Erkrankung (z.B. Demenz)
  7. Fehlende Testierfreiheit des Erblassers wegen früherem Testament oder Erbvertrag
  8. Übergehung eines Pflichtteilsberechtigten bei der Testamentserrichtung
  9. Sittenwidrigkeit des Testaments
  10. Scheidung des Erblassers nach Testamentserrichtung zugunsten des Ehegatten

Ausführliche Informationen zur Anfechtung einer letztwilligen Verfügung und die möglichen Gründe finden Sie hier in unserem Internetauftritt: Testament anfechten