Polnisches Erbrecht, Erbschaft in Polen

 

----------

Wichtiger aktueller Hinweis: Derzeit ist das Dezernat "Polnisches Erbrecht" nicht besetzt, so dass wir derartige Mandate nicht übernehmen können.

Interessierte Rechtsanwälte mit Kenntnissen im Polnischen Erbrecht dürfen sich gerne bezüglich einer Zusammenarbeit bei uns melden. Kontakt: Bernfried Rose, rose@rosepartner.de , Tel: 040 - 414 37 59 - 0

----------

Die intensiven Beziehungen zwischen Deutschland und Polen führen dazu, dass immer mehr Menschen Ihren Lebensmittelpunkt von einem Land in das andere verlegen,  Vermögen im Nachbarstaat erwerben oder in anderer Weise dauerhaft grenzüberschreitend aktiv sind. Deutsch-polnische  Erbfälle , bei denen Beteiligte in Polen leben, die polnische Staatsangehörigkeit haben oder sich der Nachlass ganz oder zum Teil in Polen befindet, gewinnen  damit zunehmend an Bedeutung.

Unsere Leistungen im polnischen Erbrecht

ROSE & PARTNER LLP betreut als deutsch-polnische Kanzlei mit Rechtsanwälten aus beiden Rechtsordnungen Mandanten aus beiden Ländern in allen Fragen zum deutschen Erbrecht und polnischen Erbrecht. Zu unseren Dienstleistungen im polnischen Erbrecht gehören:

  • Planung und Gestaltung der Erbfolge durch Testamente
  • Abwicklung von Erbfällen in Polen
  • Durchführung von Nachlassverfahren in Polen
  • Vertretung von Erben, Pflichtteilsberechtigten, Testamentsvollstreckern und anderen Erbfall-Beteiligten
  • Planung und Abwicklung deutsch-polnischer Unternehmensnachfolgen

Ausführliche Informationen zum deutschen Erbrecht und unseren entsprechenden Dienstleistungen finden Sie hier: Erbrecht Deutschland, Fachanwalt Erbrecht

Nachfolgend möchten wir Ihnen einen Überblick über das polnische Erbrecht geben. 

Anwendbares Erbrecht im deutsch-polnischen Erbfall, EU-Erbrechtsverordnung

Bei allen Erbfällen mit Auslandsbezug, in denen Erblasser, Erben oder Vermögenswerte im Ausland liegen, stellt sich zunächst die Frage nach dem anwendbaren Erbrecht. Deutschland und Polen stellen derzeit dabei auf das Heimatland des Erblassers ab. War der Erblasser Deutscher, gilt deutsches Erbrecht, wird ein Pole beerbt, greift polnisches Erbrecht.

Ab dem 17. August 2015 wird sich dieses System grundlegend ändern. Für alle Erbfälle gilt dann sowohl in Deutschland als auch in Polen die EU-Erbrechtsverordnung. Diese stellt nicht mehr auf die Staatsangehörigkeit des Erblassers ab, sondern auf seinen letzten gewöhnlichen Aufenthalt. In Deutschland lebende Polen werden dann folglich nicht mehr nach polnischem Erbrecht, sondern nach deutschem Erbrecht beerbt. Entsprechendes gilt für in Polen lebende Deutsche. Vor diesem Hintergrund sollten Betroffene unbedingt eine Beratung bei einem spezialisierten Rechtsanwalt vornehmen, der die Auswirkungen im konkreten Fall einschätzen und gegebenenfalls durch die Vereinbarung einer Rechtswahl im Testament gestaltend eingreifen kann.

Gesetzliche Erbfolge und Testamente im polnischen Erbrecht

Auch in Polen bedenkt die gesetzliche Erbfolge zunächst Kinder und Ehegatten. Sie erben grundsätzlich zu gleichen Teilen, wobei der dem Ehegatten zufallende Erbteil mindestens 1/4 der Erbschaft ausmachen muss. Für Ehegatten regelt das polnische Erbrecht noch eine  Reihe von Sondervorschriften, z.B. im Fall der Separation (gesetzliche Trennung von Tisch und Bett).

Durch ein Testament kann die gesetzliche Erbfolge abbedungen werden.Eine solche letztwillige Verfügung kann sowohl eigenhänig (handschriftlich) oder notariell errichtet werden. Die Testierfreiheit des Erblassers wird auch in Polen durch das Pflichtteilsrecht eingeschränkt. Ein Pflichtteilsrecht steht Abkömmlingen, Ehegatten und Elter (falls diese gesetzlich erben würden) zu. Der Pflichtteilsanspruch entsteht jedoch nur für dauernd arbeitsunfähige Berechtigte oder minderjährige Abkömmlinge. Auch die Entziehung des Pflichtteils ist unter bestimmten Voraussetzungen nach polnischem Recht möglich. Ein Erbvertrag - wie ihn das deutsche Recht kennt - ist nach polnischem Erbrecht grundsätzlich unwirksam.

Abwicklung eines Erbfalls in Polen

Das polnische Nachlassverfahren liegt beim Amtsgericht des letzten Wohnsitzes des Erblassers in Polen oder - wenn kein polnischer Wohnsitz ermittelbar - beim Amtsgerichts des Ortes, an dem sich das Nachlassvermögen befindet. Hilfsweise liegt die Zuständigkeit beim Amtsgericht Warschau.

Auch das polnische Erbrecht kennt einen Erbschein als Legitimationspapier der Erben. Bei unstrittiger Erbfolge kann der Erbschein nicht nur vom Nachlassgericht sondern auch von einem Notar ausgestellt werden. Der Erbschein ist ordnungsgemäß zu beantragen und die übrigen Beteiligten anzuhören. Die Erbfolge wird von Amts wegen geprüft. Deutsche Erben können zwar grundsätzlich die Anerkennung eines deutschen Erbscheins beantragen, dies ist aber z.B. für die Übertragung von Grundstücken auf die Erben nicht ausreichend.

Weitere wichtige Punkte der Nachlassabwicklung und des Nachlassverfahrens in Polen sind die Annahme bzw. Ausschlagung des Erbes und die Testamentseröffnung. Auch nach polnischem Erbrecht besteht eine Pflicht zur Ablieferung von Testementen im Erbfall. Komplexe Rechtsfragen können sich im Zusammenhang mit Erbengemeinschaften (Nachlassgütergemeinschaft) oder auch bei der Haftung der Erben für Verbindlichkeiten ergeben. Hier wird die Einschaltung eines Rechtsanwalts für polnisches Erbrecht dringend empfohlen. Verstirbt ein Deutscher mit Vermögen in Polen ist auch das deutsche Generalkonsulat in Polen eine Anlaufstelle.

Auch bei der Nachlassabwicklung wird die europäische Erbrechtsverordnung ab 2015 zahlreiche Neuerungen bringen. Dann soll das europäische Nachlasszeugnis kommen, der in allen Mitgliedstaaten Geltung erlangt. Wie praxistauglich dieser europäische Erbschein sein wird, bleibt abzuwarten.

Vererbung von polnischen Immobilien an Ausländer

Das polnische Immobilienrecht kennt Beschränkungen für den Erwerb von Immobilien durch Ausländer. Grundsätzlich bedarf ein solcher Erwerb einer behördlichen Genehmigung. Im Rahmen des EU-Beitritts Polens hat es zwar für Deutsche erhebliche Erleichterungen für den Immobilienerwerb in Polen gegeben. Dennoch greifen auch hier noch Beschränkungen, die es grundsätzlich auch im Erbfall zu berücksichtigen gilt. Gegebenenfalls müssen sich Erben dann noch um eine behördliche Genehmigung bemühen. Ausführliche Informationen zum polnischen Immobilienrecht und seine Beschränkungen für Ausländer finden Sie hier: Polnisches Immobilienrecht, Kauf und Verkauf von Immobilien in Polen

Print