Dr. Michael Demuth, LL.M.Rechtsanwalt
Fachanwalt für Handels- und
Gesellschaftsrecht

Unternehmerisches Denken ist Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Bearbeitung wirtschaftsrechtlicher Mandate. Meinen Mandanten geht es nicht um Rechtspositionen, sondern um Ergebnisse. 

Expertise und Tätigkeit

Rechtsanwalt Dr. Michael Demuth ist bei uns im Gesellschaftsrecht, im Stifungs- und Nachfolgebereich sowie im Aufsichtsrechttätig. Er leitet unsere Bereiche Stiftungsrecht und Aufsichtsrecht am Standort Hamburg. Als Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht berät er Unternehmen  und Finanzdienstleister zu wirtschaftsrechtlichen und aufsichtsrechtlichen Fragestellungen und begleitet Unternehmer und Privatleute bei der Vermögensnachfolgeplanung und Asset Protection.

Ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit und Expertise ist die Beratung bei der Unternehmensnachfolge sowohl durch Unternehmensverkauf an Dritte als auch durch familieninterne Nachfolge. Außerdem berät er allgemein bei der Vermögensnachfolge durch Gestaltung von Familienpools und anderen geeigneten Nachfolgeinstrumenten, wie gemeinnützigen Stiftungen und Familienstiftungen.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Beratung von Finanzdienstleistern bei aufsichtsrechtlichen Themen, wie der Geldwäsche, sowie zu BaFin- Erlaubnissen und Prospektpflichten. Er berät zudem bei der Gestaltung von Finanzierungslösungen für Unternehmen und Unternehmensbeteiligungen. Bei den Finanzierungs- und Aufsichtsrechtsthemen kommt ihm seine mehrjährige Erfahrung als Senior Manager bei einer international tätigen Bank zugute.

Herr Dr. Demuth ist ausgebildeter Mediator im Bereich Wirtschaft und als solcher in der mediationsnahen anwaltlichen Beratung in Konfliktsituationen tätig.

Er berät aufgrund seiner internationalen Erfahrung insbesondere auch zu grenzüberschreitenden Transaktionen und Gestaltungen in englischer Sprache.

Dr. Michael Demuth ist ein gefragter Experte. Einem breiten Publikum ist er vor allem aufgrund seiner fachlichen Beiträge aus Medien wie JUVE bekannt.

Werdegang

Nach dem Studium der Rechtswissenschaften an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und einer Promotion im Verfassungsrecht, absolvierte Herr Dr. Demuth einen Master- Studiengang mit Schwerpunkten im internationalen Wirtschaftsrecht und im Seevölkerrecht an der University of Cape Town in Südafrika. Das Referendariat und seine berufliche Laufbahn absolvierte er in Hamburg.

Als Rechtsanwalt arbeitete er dabei zunächst im M&A- Bereich bei einer international tätigen Großkanzlei und anschließend bei der renommierten Insolvenzrechtsboutique Dr. Weiland und Partner mit dem Schwerpunkt im Sanierung und M&A. Anschließend war er mehrere Jahre bei einer international tätigen Bank zunächst gesellschafts- und aufsichtsrechtlich im Beteiligungsbereich und dann im Investmentbanking im Rahmen der Strukturierung von Produkten aus dem Alternative-Bereich für institutionelle Kunden international tätig.

2014 erfolgte der Wechsel von Herrn Dr. Demuth zur Wirtschaftskanzlei ROSE & PARTNER. Seitdem hat er zudem eine Ausbildung als Wirtschaftsmediator bei der Akademie von Hertel abgeschlossen.

Privates

Privat sind neben seiner Familie das Kitesurfen und Wellenreiten die viel zu selten gepflegten Leidenschaften von Herrn Dr. Demuth. An Land tobt er sich beim Laufen, Schwimmen sowie beim Mountainbiken in den Harburger Bergen aus und dilettiert im Rahmen der Toleranzschwelle der Familie als Laienspieler auf der Gitarre.

Mandantenstimmen

  • Hervorragende Beratung Herr Dr. Demuth hat uns bei unserer familieninternen Unternehmensnachfolge zusammen mit dem Steuerberater der Kanzlei, Herrn Schubert, hervorragend begleitet. Wir haben uns fachlich und menschlich sehr gut aufgehoben gefühlt.
    Maike Danckert, Geschäftsführerin BIOZYM Gesellschaft für Enzymtechnologie mbH
  • Stiftungsgründung Die Kanzlei ROSE & PARTNER hat uns bei unserer Gründung als Stiftung tatkräftig im rechtlichen und steuerlichen Bereich unterstützt. Mit Michael Demuth haben wir dort einen kompetenten Rechtsanwalt als Ansprechpartner, der uns sowohl bei strategischen Fragen als auch im Stiftungsalltag stets hilfreich zur Seite steht.
    Carsten Schölermann, Vorstand Clubstiftung Hamburg
  • Erfahrener Wirtschaftsanwalt im Bank- und Kapitalmarktrecht Herr Dr. Demuth betreut uns seit langem in allen Fragen des Bank- und Kapitalmarktrechts sowie des Gesellschaftsrechts. Seine umfangreiche - auch internationale - Erfahrung als Wirtschaftsanwalt, seine Zuverlässigkeit und lösungsorientierte Arbeitsweise sowie der persönlich angenehme Umgang machen ihn zu einer wertvollen Unterstützung.
    Dr. Michael Schwalba, Geschäftsführer Caplantic GmbH

Daten

Studium, Promotion & Masterstudium

  • Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • Promotion im des Verfassungsrecht bei Prof. von Mutius in Kiel
  • Masterstudiengang an der University of Cape Town in Südafrika mit den Schwerpunkten Wirtschaftsrecht und Seevölkerrecht

Referendariat

  • Hamburg (u. a. Kammer für Handelssachen beim Landgericht, Großkanzlei, Zoll)

Vorherige Berufstätigkeit

  • Rechtsanwalt bei Andersen Legal (heute Luther Rechtsanwaltsgesellschft mbH), Hamburg, im Bereich Gesellschaftsrecht und internationales M&A
  • Rechtsanwalt bei Dr. Weiland und Partner, Hamburg, im Bereich Gesellschaftsrecht, M&A, Restrukturierung und Sanierung
  • HSH Nordbank AG (heute Hamburg Commercial Bank), Beteiligungsbereich, Strukturierung assetbasierter Produkte (insbesondere Flugzeuge, Infrastruktur) für institutionelle Anleger ·        

Mitgliedschaften

  • Mitglied des Vorstands der Kullmann-Stiftung, Hamburg
  • Vorsitzender des Vorstands der Hamburger Gesellschaft für Recht und Finanzierung e. V. (HGRF) ·
  • Mitglied der Deutsch-Südafrikanischen-Juristenvereinigung e. V. (von 2002 bis 2004 Mitglied des Vorstands der DSJV)
  • Mitglied des Deutschen Anwaltvereins und des Hamburger Anwaltvereins
  • Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Bank- & Kapitalmarktrecht des Deutschen Anwaltvereins
  • Mentor (Business Angel) bei Venture Capital Plattform Crowd Angel  

Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch

Veröffentlichungen

  • Der Familienpool als Instrument der Vermögensnachfolge (Teil 2) - Grundlagen und Strukturanmerkungen für die Gestaltungspraxis, NWB Erben + Vermögen, 2/2019, S. 53

  • Der Familienpool als Instrument der Vermögensnachfolge (Teil 1) - Grundlagen und Strukturanmerkungen für die Gestaltungspraxis, NWB Erben + Vermögen, 1/2019, S. 27

  • Mieterdienstbarkeit als Beispiel für steuerliche Fallstricke bei der Gestaltung von Transaktionen in Nachfolgekonstellationen, BFH, Urteil v. 6.12.2017 - II R 55/15, NWB-EV Nr. 5 vom 02.05.2018, S. 173
  • Unternehmensnachfolge - ein Praxisbuch für den Mittelstand, Neopubli-Verlag, Juni 2017
  • Der Immobilien-Familienpool - Übersicht über ein flexibles Instrument zur Gestaltung der Nachfolge bezüglich des Immobilienvermögens einer Familie, NWB-EV 4/2017, S. 134 ff
  • Praxisübergabe an Familienmitglieder, ZWP Zahnarzt Wirtschaft Praxis, 9/2016, S. 1 ff
  • Übergabe der Zahnarztpraxis an Familienmitglieder, in: Parodontologie Nachrichten, 4/2016, S. 8 f
  • Unternehmensnachfolge - Praxisleitfaden für Unternhmer und Berater; NWB Verlag, März 2016
  • Neue Produktkonstruktionen in der Welt der geschlossenen Fonds, März 2013, AssCompact, S. 70 ff.
  • Das Bundesverfassungsgericht und die Mitbestimmung im öffentlichen Dienst“, 2004, Lorenz-von-Stein-Institut / Universität Kiel, Dissertation
  • Daneben hält Michael Demuth regelmäßig Vorträge zu verschiedenen Themen des Wirtschaftsrechts.