E-Commerce, Mobile-Commerce

Rechtssicherer Online-Vertrieb im Internet

Der Handel und Vertrieb im Internet ist heute wesentlicher Bestandteil vieler Unternehmungen und Geschäftsmodelle.

Zum modernen Multi-Channel-Vertrieb gehört sowohl der Verkauf über die eigene Website als auch über Plattformen wie Amazon oder eBay. E-Commerce und Mobile-Commerce unterliegen rechtlichen Vorschriften, die laufend weiterentwickelt werden.

Rechtssichere Webshops müssen u.a. Regelungen aus dem Fernabsatzgesetz, Telemediengesetz oder auch Kennzeichnungspflichten beachten, um nicht von Wettbewerbern abgemahnt zu werden. Erfolgreicher Online-Handel erfordert daher stets aktuelle und individuelle Vertragsgestaltung, insbesondere durch Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB).

Für eine unverbindliche Anfrage kontaktieren Sie bitte direkt telefonisch oder per E-Mail einen unserer Ansprechpartner oder nutzen Sie das Kontaktformular am Ende dieser Seite.

Unsere Leistungen im Bereich eCommerce und Mobile-Commerce

Die Rechtsanwaälte unserer Kanzlei betreuen sie in allen rechtlichen Fragen zum E-Commerce und Mobil-Commerce, insbesondere im Wettbewerbsrecht, Werberecht, Markenrecht und IT-Recht.

  1. Rechtsberatung für moderne Vertriebswege
  2. Prüfung von Nutzungsbedingungen (AGB) und deren wirksamer Einbeziehung
  3. Beratung und Vertretung bei Konflikten mit Wettbewerbern und Online-Käufern
  4. Urheberrechtliche Beratung zu Text und Bild
  5. Aufsichtsrechtliche Betreuung, insbesondere zum Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz (ZAG)
  6. Steuerliche Beratung, insbesondere zur Umsatzsteuerpflicht im Online-Handel

Kontaktieren Sie einfach einen unserer Experten in Hamburg, Berlin oder München. Wir beraten und vertreten bundesweit und international.

Hintergrund E-Commerce, M-Commerce

Die eigene Website ist für Onlinehändler so gut wie unverzichtbar. Ein Händler hat die Möglichkeit eine Seite ganz nach seinen Vorstellungen von einem Fachmann eigens für das Unternehmen gestaltet zu lassen. Wem dies zu kostspielig ist, kann sich die eigene Seite heutzutage mit Hilfe von Baukasten-Modellen wie Jimdo.de oder Wix.com selbst zusammenbasteln.

Unabhängig davon wie die Seite entstanden ist, muss der Seitenbetreiber eine ganze Reihe von rechtlichen Vorgaben beachten. Insbesondere die Gestaltung des Impressums sowie die Formulierung der eigenen Geschäftsbedingungen (AGB) bedarf einiger Sorgfalt.

Vertrieb über eigene Homepage oder reichweitenstarke Online-Portale

So wichtig die eigene Homepage für die Darstellung des Unternehmens auch ist, gegen die großen Player kommt man im Kampf um die ersten Googletreffer kaum an. Daher ist es gerade für kleinere Produzenten, Anbieter und Händler sinnvoll, sich auch auf großen Plattformen wie Amazon, eBay oder Google-Shopping zu präsentieren. Hierbei sind die Händler zwar an die Nutzungsbedingungen der Portale gebunden und entsprechend in ihren Darstellungsmöglichkeiten eingeschränkt, dafür können sie von der Marktstärke dieser Plattformen enorm profitieren.

Marketingmaschine Internet

Aber nicht nur für den Verkauf selbst ist das Internet relevant. Immer mehr Verbraucher nutzen das Internet um sich vor dem Kauf einen Überblick über den Markt zu verschaffen, verschiedene Produkte miteinander zu vergleichen und den günstigsten Anbieter ausfindig zu machen. So kommt es, dass viele Händler das Internet nicht nur zu reinen Verkaufszwecken nutzen, sondern auch die vielfältigen Marketingmöglichkeiten wahrnehmen wollen, die das Netz ihnen bietet.

Kontaktformular für unverbindliche Anfragen

Schildern Sie uns Ihr Anliegen und/oder lassen Sie sich zurückrufen.

Hiermit willige ich in die Verarbeitung meiner Daten gemäß der Datenschutzerklärung (Ziffer VIII.) ein. Die Daten werden zur Bearbeitung meiner Kontaktanfrage benötigt und nicht an Dritte weitergegeben. Diese Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch Erklärung gegenüber ROSE & PARTNER widerrufen.