Unternehmensnachfolge innerhalb der Familie

Erben, Schenken, Absichern

Die Weitergabe des Unternehmens innerhalb der Familie ist für die meisten Mittelständler noch immer die bevorzugte Form der Nachfolge. Soll sie gelingen, bedarf es einer umsichtigen Planung. Diese muss sowohl wirtschaftliche, rechtliche und steuerliche Aspekte berücksichtigen, als auch das soziale Gefüge innerhalb der Unternehmerfamilie.

Für eine unverbindliche Anfrage kontaktieren Sie bitte direkt telefonisch oder per E-Mail einen unserer Ansprechpartner oder nutzen Sie das Kontaktformular am Ende dieser Seite.

Anwaltliche Leistungen bei der Unternehmensnachfolge

Unsere spezialisierten Berater und Fachanwälte für Gesellschaftsrecht, Steuerrecht und Erbrecht sowie unsere spezialisierten Steuerberater beraten Sie zu allen Themen im Zusammenhang mit der Unternehmensnachfolge, insbesondere

  1. Entwicklung eines unternehmens-, steuer, und erbrechtlichen passenden Nachfolgekonzepts
  2. Gesellschaftsrechtlichen Gestaltung, insbesondere Anpassung der Gesellschaftsverträge und Schaffung von Holdingsstrukturen
  3. Steuerliche Gestaltung, insbesondere zur Sicherstellung der erbschafts- und schenkungssteuerlichen Privilegien bei der Übergabe von Unternehmensvermögen und der steuerlich effizienten Gestaltung der Versorgung für den Senior und die Angehörigen
  4. Erbrechtliche Gestaltung, insbesondere Ausgleich der Interessen weichenden Erben und Schutz des Nachfolgers vor Pflichtteils- und Pflichtteilsergänzungsansprüchen, Entwurf von Unternehmertestamenten, Erbverträgen und Pflichtteilsverzichten
  5. Gestaltung von Geschäftsführerverträgen und Beraterverträgen

Nicht zuletzt begleiten wir Sie als Ihre rechtlichen und steuerlichen Berater auch als Menschen in einer regelmäßig herausfordernden Situation und berücksichtigen bei unserer Tätigkeit den familiären Hintergrund helfen dabei die Verständnisbrücken zu bauen, die bei der Unternehmensnachfolge oft von Nöten sind. Bei uns bekommen Sie die komplette Gestaltung und Umsetzung der Unternehmensnachfolgeberatung aus einer Hand. Selbstverständlich arbeiten wir auch Hand in Hand mit Ihren vertrauten Beratern (Rechtsanwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer), was gerade bei der Unternehmensnachfolge oft sinnvoll ist.

Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick über die familieninterne Unternehmensnachfolge. Diesen können Sie mit dem von unseren Anwälten und Steuerberatern mitverfassten Buch zum Thema vertiefen: Unternehmensnachfolge - Praxisleitfaden für Unternehmer und Berater

Ausgangslage bei der Betriebsnachfolge innerhalb der Familie

Bei der Unternehmensnachfolge innerhalb der Familie gibt es einen oder mehrere geeignete Nachfolger an die das Unternehmen übertragen werden kann. Hier stehen nicht die Sorge um einen geeigneten Käufer, der die Firma im Sinne des abgebenden Unternehmers weiterführt, sowie die Verhandlung eines angemessenen Kaufpreises im Vordergrund, wie bei einem Verkauf an Dritte . Vielmehr sind die Sicherung des Fortbestands des Unternehmens durch einen möglichst reibungslosen Übergang auf den ausgewählten Nachfolger, die Versorgung und Altersabsicherung des abgebenden Unternehmers und seiner Angehörigen, sowie eine gerechte Behandlung weichender Erben die Herausforderungen bei der familieninternen Firmennachfolge. Das Ganze muss zudem die steuerlichen Fallstricke berücksichtigen, wobei Betriebsaufspaltungen und Abgabe unter Nießbrauchsvorbehalt oder gegen Versorgungsleistungen hier regelmäßig eine genaue Betrachtung durch versierte Berater benötigen.

Auch wenn das Unternehmen durch einen Fremdgeschäftsführer fortgeführt werden, die Familie aber Eigentümer bleiben soll, sind viele Dinge zu bedenken und auf den Einzelfall passende Lösungen zu entwickeln.

Die Erfahrung zeigt, dass eine rechtzeitige Beschäftigung mit dem Thema Unternehmensnachfolge und eine umsichtige Planung Schlüsselfaktoren sind und dass die meisten Firmenübergaben genau hieran scheitern mit oft schlimmen Folgen für das Unternehmen, die Mitarbeiter und die Familie des Unternehmers.

Zentrale Themen bei der familieninternen Unternehmensnachfolge

Folgende Aspekte spielen bei der familieninternen Unternehmensnachfolge regelmäßig eine wichtige Rolle:

  • Abstimmung von Gesellschaftsrecht und Erbrecht: Damit die Übergabe auf den Nachfolger klappen kann, ist eine enge Verzahnung der gesellschaftsrechtlichen mit der erbrechtlichen Situation notwendig. Wenn das Testament einen Nachfolger vorsieht, den die Gesellschaftsverträge als solchen nicht zulassen, scheitert die Nachfolge bereits daran.
  • Neue Rollenverteilung: Der Senior geht von Bord und der Junior kommt. Das muss rechtlich und steuerlich sorgfältig gestaltet werden, egal ob ein klarer Cut oder ein sanfter Übergang, bei dem der Senior noch beratend und unterstützend oder – oft wenig ratsam - auch kontrollierend, zur Seite steht.
  • Versorgung des Seniors und seiner Angehörigen: Wenn die Einkünfte als Geschäftsführer und die Dividenden als Gesellschafter durch die Übergabe wegfallen, müssen steuerlich effektive Gestaltungen gefunden werden, welche die Versorgung des abgebenden Unternehmers und der Angehörigen gewährleistet, wenn hierfür kein ausreichendes privates Kapital zur Verfügung steht. Das ist im Mittelstand der Regelfall, wo Gewinne überwiegend wieder in das Unternehmen investiert wurden.
  • Anpassung der erbrechtlichen Situation: Die Übergabe des Unternehmens muss von einer darauf zugeschnittenen erbrechtlichen Gestaltung flankiert werden, um bei den weichenden Erben für einen Ausgleich zu sorgen und den Nachfolger vor existenzbedrohlichen Pflichteils(ergänzungs)ansprüchen zu schützen. Auch vor der eigentlichen Unternehmensnachfolge ist ein spezielles Unternehmertestament unbedingt notwendig, um den Fortbestand des Unternehmens zu schützen, wenn dem Unternehmer etwas zustößt. Dabei muss unbedingt auch das Konfliktpotential von Erbengemeinschaften berücksichtigt werden. Gerde bei minderjährigen Kindern kann zudem eine Testamentsvollstreckung geboten sein.
  • Steuerliche Gestaltung: Die spezialisierte steuerliche Beratung ist bei der Unternehmensnachfolge von zentraler Bedeutung. Die Einordnung und Einhaltung der Voraussetzungen für die Anerkennung als erbschaftssteuerlich privilegiertes Betriebsvermögen ist für die Unternehmensnachfolge unerlässlich. Betriebsaufspaltungen und die Gestaltung von Versorgungsinstrumenten sind ohne professionelle steuerliche Begleitung nicht zu bewältigen.

Steuerliche Beratung bei der Weitergabe eines Unternehmens innerhalb der Familie

Die steuerlichen Aspekte spielen bei der familieninternen Unternehmensnachfolge regelmäßig eine zentrale Rolle. Tatsächlich drohen hier oft Risiken, welche die Existenz des Unternehmens bedrohen können und welche daher einer äußerst sorgfältigen Betrachtung bedürfen. Durch das Bundesverfassungsgerichtsurteil und die Erbschaftssteuerreform 2017 hat sich hier einiges geändert, ohne dass alle Rechtsunsicherheiten beseitigt worden wären.

Regelmäßig stehen folgende Themen bei der steuerlichen Beratung der familieninternen Unternehmensnachfolge dabei im Vordergrund:

  • Erbschaftssteuerliche Analyse des Vermögens unter Abgrenzung der privaten von der betrieblichen Sphäre
  • Schaffung begünstigten Vermögens durch Strukturierung als Betriebsvermögen und Vermeidung von in Drittstaaten belegenen Vermögens
  • Herauslösen von Verwaltungsvermögen
  • Ausnutzung der 10-Jahres Zeiträume
  • Übertragung auf mehrere Familienmitglieder und Generationensprünge bei der Vererbung
  • Gründung von unternehmensverbundenen Familienstiftungen oder Doppelstiftungen
  • Steuerliche Bewertung des Betriebsvermögens
  • Steuerliche Belastungsvergleiche
  • Erbschaftssteuererklärungen, Schenkungssteuererklärungen

Allgemeine Informationen: Erbschaftsteuer bei Unternehmen

Unsere Steuerberater und Fachanwälte für Steuerrecht erarbeiten für Sie eine maßgeschneiderte Nachfolgelösung Hand in Hand mit unseren Spezialisten für Gesellschaftsrecht und Erbrecht. Neben der steuerlichen Strukturierung führen wir auch die Abstimmung mit den Finanzbehörden durch, holen insbesondere verbindliche Auskünfte ein und unterstützen bei der Abgabe der notwendigen Steuererklärungen.

Der Weg zur gelungenen familieninternen Unternehmensnachfolge

Folgende Punkte spielen nach unserer Erfahrung eine entscheidende Rolle, wenn die familieninterne Unternehmensnachfolge gelingen soll:

  1. Oft beschworen und doch selten beherzigt: Rechtzeitiges Handeln ist erforderlich! Das Thema Unternehmensnachfolge ist zwar wichtig aber erscheint (zunächst) oft nicht dringend. Der Aufbau eines Nachfolgers und die Schaffung nachfolgegeeigneter Strukturen erfordern jedoch Zeit und müssen rechtzeitig angegangen werden. Ein nicht vorhandenes Unternehmertestament lässt sich dabei ebenso wenig nachholen, wie die Ausnutzung von des 10-Jahres Zeitraumes für Freibeträge bei der Erbschaftssteuer oder die Ingangsetzung von Fristen für Pflichtteilsergänzungsansprüche
  2. Einbindung der Familienmitglieder und des Nachfolgers. Es geht darum, eine langfristige Perspektive für das Familienunternehmen zu schaffen die Familienangehörigen fair zu behandeln. In der Regel ist dafür eine rechtzeitige Einbindung und offene Kommunikation mit den Betroffenen sinnvoll und notwendig.
  3. Die verschiedenen gesellschaftsrechtlichen, steuerlichen und erbrechtlichen Themen sind bei der Unternehmensnachfolge eng miteinander verwoben. Um Lösungen zu schaffen, die alle Aspekte berücksichtigen, ist eine enge Zusammenarbeit der spezialisierten Berater zwingend notwendig. Diese bieten wir Ihnen bei Rose & Partner inhouse und/oder in Zusammenarbeit mit Ihren vertrauten Beratern.

Die familieninterne Betriebsnachfolge ist eine rechtlich komplexe und menschlich oft sensible Thematik. Unsere Erfahrung in diesem Bereich und unsere spezialisierten Berater sind Garanten für ein erfolgreiches Gelingen der Nachfolge.

Kontaktformular für unverbindliche Anfragen

Schildern Sie uns Ihr Anliegen und/oder lassen Sie sich zurückrufen.

Hiermit willige ich in die Verarbeitung meiner Daten gemäß der Datenschutzerklärung (Ziffer VIII.) ein. Die Daten werden zur Bearbeitung meiner Kontaktanfrage benötigt und nicht an Dritte weitergegeben. Diese Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch Erklärung gegenüber ROSE & PARTNER widerrufen.